DIY Easter Eggs

Diy Easter Eggs with temporary Tattoos

Oft sind die genialsten Ideen, die Einfachsten!
Ich bin ganz hin und weg von diesen Ostereier, jedes hat ein anderes Sujet und doch wirken sie zusammen als Einheit.
Was ihr braucht:
Eier, ausgeblasen und ausgewaschen
Farbe nach belieben (zur Grundierung)
Temporary Tattoos

Zuerst werden die Eier passend zu den ausgewählten Tattoos grundiert. Die Farbe muss gründlich durchtrocknen. Danach werden die Tattoos vorsichtig auf das Ei übertragen, dabei geht ihr mit der gleichen Technik vor, wie wenn ihr sie auf eure Haut aufträgt. Durch die Rundungen beim Ei kommt es manchmal vor, dass das Tattoo anfangs nur in der Mitte haftet. In diesem Fall, zieht ihr das Papier vorsichtig ab und drückt die noch abstehenden Teile des Tattoos mit dem nassen Schwamm vorsichtig aufs Ei. Et voilà:

Es gibt inzwischen geniale Anbieter von Temporary Tattoos! Meine sind von Djeco, einem französischen Familienunternehmen. Djeco wurde im Jahr 1954 gegründet und ist eine meiner Lieblingsmarken, wunderschön illustrierte Kinderspielsachen und geniale Kreativspiele. Schon lediglich ein Besuch der Website lohnt sich und führt einem in die zauberhafte Welt von Djeco ein!

Ein anderer Anbieter ist Tattly, eine Firma gegründet von der in New York wohnhaften Schweizerin Tina Roth Eisenberg. Sie ist besser bekannt unter ihrem Blog Namen Swiss-Miss. Sie ist heute eine der erfolgreichsten Bloggerin der Welt!

Und weil ich aus ökologischer Sicht Regionalität mag, gibt es zum Schluss noch ein Geheimtipp: Die Firma Tattyoo aus Neuchâtel überzeugt nicht nur qualitativ, sondern auch ästhetisch mit kreativen und stylischen Tattoos. Also ich würde am liebsten alle bestellen und natürlich nicht nur für die Ostereier, denn der Sommer kommt bald!  Et la cerise sur le gâteau? Jeder kann auf Wunsch seine eigene Tattoos kreieren und bestellen! Einfach genial…

Ich wünsche euch viel Spass beim Eier tätowieren und natürlich

schöne Ostern!